Gerd

Schock, Entsetzen, Fassungslosigkeit, tiefe Trauer, „das darf doch nicht wahr sein“ – doch, es ist wahr. Gerd Schäfer lebt nicht mehr. Nach einem mehrtägigen Krankenhausaufenthalt war Gerd nach Hause entlassen worden und hatte schon die Koffer für die anstehende Reha gepackt. In den frühen Morgenstunden des 10. März ereilte ihn jedoch ein weiterer Herzinfarkt, an dessen Folgen er verstarb.   

Das Leben von Gerd war schon immer von sportlichen Aktivitäten geprägt. Viele Jahre spielte er im TV Aldekerk Handball und gilt dort als Handball-Legende. Der Verein auf seiner Homepage: „Gerd war ein Bär von einem Mann, mehr als zwei Meter groß und ein Sinnbild für Vitalität und Kraft. Als wurfgewaltiger Rückraumspieler lehrte er Gegner reihenweise das Fürchten.  Er gehörte zu einer besonderen Generation Aldekerker Handballer, die zeitweise sogar in der zweiten Bundesliga spielten.“

Neben dem Handball waren der Marathon und das alpine Skifahren seine Passion. Seine Skifreunde berichten von einer besonderen Eleganz, mit der er die Hänge hinunterwedelte. Im November 2012 kam Gerd in unseren Verein und spielte seitdem in der Mannschaft von Mannschaftsführer Wolfgang Schmedders, seinem besten Freund.

Gerd hat in seinem Leben im besten und wahrsten Sinne des Wortes in jeder Hinsicht große Spuren hinterlassen. Seine Hilfsbereitschaft, sein ausgleichendes Wesen, sein wunderschöner Humor werden in unserer Erinnerung bleiben. Viele von uns haben einen sehr guten Freund verloren. Deshalb wird er für immer einen Platz in unserer Mitte haben. Wir werden Gerd nicht vergessen.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, wir trauern gemeinsam mit seiner Frau Gisela um einen tollen Sportler und wunderbaren Menschen.

Leb‘ wohl, lieber Gerd.

 

Für den Vorstand: Friedrich Schreibert

 

Kalender

Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Die nächsten Veranstaltungen:

Keine Termine